Herzlich willkommen bei der Onlineschulung von Antistax®

Durch interaktive Schulungen und anspruchsvolle Tests werden Sie in kurzer Zeit zum Beratungsprofi rund um das Thema gesunde Venen - spannend animiert, medizinisch relevant und speziell für den Apothekenalltag entwickelt. Experten erklären, was Venen wirklich brauchen und wie Sie proaktiv die Venen-Gesundheit Ihrer Apothekenkunden fördern können.

Ihr Vorteil:

  • spannendes Hintergrundwissen für Ihren Beratungsalltag
  • attraktive Prämien für Ihr Engagement
  • BI-Zertifizierung für Ihre Referenzen
Jetzt anmelden

Antistax® extra Venentabletten.
Wirkstoff: 360 mg Trockenextrakt aus roten Weinrebenblättern (4-6:1)/Filmtablette, Auszugsmittel: Wasser. Sonst. Bestandteile: hochdisperses Siliciumdioxid, Magnesiumstearat, Talkum, Titandioxid, Eisen(III)-oxid, mikrokristalline Cellulose, Crospovidon, Croscarmellose-Natrium, Calciumhydrogenphosphat, Hypromellose, Glyceroltristearat. Anwendungsgebiete: Antistax extra Venentabletten werden bei Erwachsenen angewendet zur Behandlung von Beschwerden bei Erkrankungen der Beinvenen (chronische Veneninsuffizienz), zum Beispiel Schmerzen und Schweregefühl in den Beinen, nächtliche Wadenkrämpfe, Juckreiz und Beinödeme. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen rote Weinrebenblätter oder einen der sonstigen Bestandteile. Die Anwendung während Schwangerschaft und Stillzeit wird nicht empfohlen. Nebenwirkungen: Beschwerden des Verdauungstraktes (z. B. Übelkeit, Magenbeschwerden), Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut und Kopfschmerzen. Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, 55216 Ingelheim am Rhein. 0714
Stand: November 2013

Antistax® Venencreme.
Wirkstoff: 282 mg Dickextrakt aus roten Weinrebenblättern (4-6:1)/10 g Creme, Auszugsmittel: Wasser. Sonst. Bestandteile: Salicylsäure, Cetylstearylalkohol, Cetomacrogol 1000, Decyloleat, Isopropylmyristat, Harnstoff, Propylenglycol, Citronenöl, gereinigtes Wasser. Anwendungsgebiete: Traditionell angewendet bei Erwachsenen zur Linderung von Beschwerden und Schweregefühl der Beine im Zusammenhang mit leichten venösen Durchblutungsstörungen. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen den Extrakt aus roten Weinrebenblättern oder einen der sonstigen Bestandteile (insbesondere Salicylsäure). Nebenwirkungen: Kontaktallergien und/oder Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut. Warnhinweis: Enthält Cetylstearylalkohol und Propylenglycol. Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, 55216 Ingelheim am Rhein. 0714
Stand: November 2013