Herzlich willkommen bei der Onlineschulung von Antistax®

Durch interaktive Schulungen und anspruchsvolle Tests werden Sie in kurzer Zeit zum Beratungsprofi rund um das Thema gesunde Venen - spannend animiert, medizinisch relevant und speziell für den Apothekenalltag entwickelt. Experten erklären, was Venen wirklich brauchen und wie Sie proaktiv die Venen-Gesundheit Ihrer Apothekenkunden fördern können.

Ihr Vorteil:

  • spannendes Hintergrundwissen für Ihren Beratungsalltag
  • attraktive Prämien für Ihr Engagement
  • BI-Zertifizierung für Ihre Referenzen
Jetzt anmelden

Antistax® extra Venentabletten
Wirkstoff: Trockenextrakt aus roten Weinrebenblättern

Zusammensetzung:
Wirkstoff: 1 Filmtablette enthält 360 mg Trockenextrakt aus roten Weinrebenblättern (4-6:1), Auszugsmittel: Wasser. Sonstige Bestandteile: hochdisperses Siliciumdioxid, Magnesiumstearat, Talkum, Titandioxid (E 171), Eisen(III)oxid (E 172), mikrokristalline Cellulose, Crospovidon, Croscarmellose-Natrium, Calciumhydrogenphosphat, Hypromellose, Glyceroltristearat.

Anwendungsgebiete:
Anwendung bei Erwachsenen zur Behandlung von Beschwerden bei Erkrankungen der Beinvenen (chronische Veneninsuffizienz), zum Beispiel Schmerzen und Schweregefühl in den Beinen, nächtliche Wadenkrämpfe, Juckreiz und Ödeme.

Gegenanzeigen:
Überempfindlichkeit gegen rote Weinrebenblätter oder einen der sonstigen Bestandteile. Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit nicht empfohlen.

Nebenwirkungen:
Gelegentlich: Übelkeit, Magenbeschwerden, andere Beschwerden des Verdauungstrakts, juckender Hautausschlag. Häufigkeit unbekannt: Nesselsucht, andere Überempfindlichkeitsreaktionen.

Stand: Mai 2009


Antistax® Venencreme
Wirkstoff: Dickextrakt aus roten Weinrebenblättern

Zusammensetzung:
Wirkstoff: 10 g Creme enthalten 282 mg Dickextrakt aus roten Weinrebenblättern (4-6:1), Auszugsmittel: Wasser. Sonstige Bestandteile: Salicylsäure, Cetylstearylalkohol, Cetomacrogol 1000, Decyloleat, Isopropylmyristat, Harnstoff, Propylenglycol, Citronenöl, gereinigtes Wasser.

Anwendungsgebiet:
Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Besserung des Befindens bei müden Beinen, ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung.

Gegenanzeigen:
Überempfindlichkeit gegen den Extrakt aus roten Weinrebenblättern oder einen der sonstigen Bestandteile (insbesondere Salicylsäure).

Nebenwirkungen:
Selten allergische Reaktionen. An der Haut können Hautrötungen und Juckreiz auftreten sowie Reizerscheinungen verstärkt werden. Auftreten von Kontaktekzemen und/oder Überempfindlichkeitsreaktionen möglich.

Warnhinweis:
Enthält Cetylstearylalkohol und Propylenglycol.

Stand: Januar 2009


Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, 55216 Ingelheim am Rhein